Beste Österreicher*innen im ITSF Jahresranking 2023

Zum besten Spieler der Welt krönte sich Tony Spredeman (USA), der das Einzel sowie Doppel Ranking für sich entscheiden konnte; im Mixed landete er auf Platz 2. Bei den Damen war es die deutsche My Linh Tran, die ebenfalls das Einzel und Doppel Ranking für sich entscheiden konnte und klar aus der Masse heraussticht!

Auch die österreichischen Tischfußballspieler*innen haben im ITSF Jahresranking 2023 beeindruckende Erfolge erzielt. Hier sind die Ergebnisse für die Einzel- und Doppelbewerbe in den verschiedenen Kategorien sowie ein erweiterter Blick in die Top 30 mit Österreich-Beteiligung:

Herren Einzel:

  1. Tony Spredeman (USA)
  2. Stefan Burmetler (AUT)
  3. Martin Dousa (CZE)

Der 16-jährige Österreicher Stefan Burmetler landete in seiner ersten vollen Herrensaison auf dem beeindruckenden 2. Platz. In 12 Turnieren, schaffte er es nur einmal nicht unter die Top 4. Burmetler gewann die Garlando World Series und das Südburgenland Open. In den Top 30 der österreichischen Herren finden sich weitere starke Vertreter: 8. Sascha Guscheh, 13. Daniel Burmetler, 15. Kevin Hundstorfer, 21. Bernhard Kraus.

Herren Doppel:

  1. Tony Spredeman (USA)
  2. Felix Dröse (DEU)
  3. Yannik Hansen (DEU)

Bester Österreicher im Herren Doppel war Daniel Burmetler auf dem 5. Platz, gefolgt von seinem Doppelpartner Benjamin Willfort auf dem 7. Platz. Gemeinsam gewannen sie sensationell das 2. Mal in Folge die Garlando World Series. Weitere österreichische Top-Platzierungen: Stefan Burmetler (12), Sascha Guscheh (18), Jakob Heinreichsberger (19), Wolfgang Breuer (21), Rudolf Brenner (23), Dalibor Suvajac (25), Raffael Hackspiel (30).

Damen Einzel:

  1. My Linh Tran (DEU)
  2. Blagovesta Hoffmann (BGR)
  3. Ekaterina Atanasova (BGR)

Die beste Österreicherin war die 22-jährige Elli McDonald. Sie spielte 2023 insgesamt 8 ITSF Einzel Events und konnte als Highlight beim Vienna Open den Sieg erringen. Weitere österreichische Top-Platzierungen: 9. Verena Rohrer, 18. Sophie Jobstmann.

Damen Doppel:

  1. My Linh Tran (DEU)
  2. Ecaterina Sarbulescu (ROU)
  3. Ekaterina Atanasova (BGR)

Sophie Jobstmann war die beste österreichische Spielerin im Damen Doppel auf dem 19. Platz, gefolgt von Sabrina Rohrer (29) und Verena Rohrer (30).

Senioren Einzel:

  1. Wilfried Honekamp (DEU)
  2. Arnaud Gufflet (FRA)
  3. Markus Salewski (DEU)

Der beste österreichische Spieler im Senioren Einzel war Roman Benz auf Platz 27. Trotz der Teilnahme an nur 2 ITSF Turnieren erreichte er sein Top-30-Ranking durch seinen beeindruckenden Sieg bei den Garlando World Series.

Senioren Doppel:

  1. Marin Schirmer (DEU)
  2. Christophe Arcelin (FRA)
  3. Arnaud Gufflet (FRA)

    Knapp verfehlt hat die Top 30 der österreichische Senior Johannes Derntl. Als bester Österreicher landete er auf Platz 31.

Junioren Einzel:

  1. David Hansen (DEU)
  2. Laurin Breuer (AUT)
  3. Michal Lipinski (POL)

Laurin Breuer, erst 14 Jahre alt, zeigte eine beeindruckende Leistung im U19-Ranking und erreichte erstmals das Podium. Er gewann die Garlando World Series im Junioren Einzel. Weitere österreichische Platzierungen: 7. Raphael Holzer, 9. Hugo Haslwanter, 11. Stefan Burmetler, 15. Ludwig Gansch, 18. Gabriel Breuer, 21. Jan Kurz, 27. Anna Holzer.

Junioren Doppel:

  1. Raphael Holzer (AUT)
  2. Laurin Breuer (AUT)
  3. Raan Van Stokkum (CHE)

Ein Doppelsieg für Österreich im Junioren Doppel mit Raphael Holzer als erst 13-jähriger Sieger im U19-Ranking. Weitere österreichische Top-Platzierungen: 5. Hugo Haslwanter, 10. Jan Kurz, 14. Stefan Burmetler, 15. Gabriel Breuer, 20. Ludwig Gansch, 21. Anna Holzer, 22. Nora Breuer.

Die Ergebnisse im Junioren Einzel und Doppel zeigen das Österreichs Vereine eine hervorragende Jugendarbeit betreiben und eventuell die nächsten Stars im Herren und Damen Bereich bereits in den Startlöchern stehen.

Mixed Doppel:

  1. Thomas Haas (DEU)
  2. Tony Spredeman (USA)
  3. Stefan Burmetler (AUT)

Stefan Burmetler glänzte auch im Mixed Doppel. 8 mal nahm er an ITSF Mixed Bewerben teil. Als Highlight gewann er mit seiner Partnerin Melissa Mosser die Garlando World Series. Weitere österreichische Top-Platzierungen: 20. Sophie Jobstmann, 24. Benjamin Willfort, 26. Christian Bernegger, 30. Wolfgang Breuer.

Das gesamte Ranking ist auf www.tablesoccer.org verfügbar. Wir möchten uns bei allen Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz bedanken und zu ihren Erfolgen gratulieren!

0

Aktuelle Beiträge

philoro Bundesliga 2024 – 50 Teams spielen um den Titel

Es scheint, als ob der Tischfußball in Österreich immer beliebter wird, da die Bundesliga für das Jahr 2024 abermals einen...

Erstmals in der Geschichte: TFBÖ richtet eigene Österreichische Meisterschaften für Junior*innen aus!

Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat sich der Tischfußballbund Österreich (TFBÖ) stets darauf konzentriert, den Sport auf nationaler Ebene...

TFBÖ Youtube Channel erreicht beeindruckende 1000 Abonnent*innen – Eine Reise durch die Höhen des Erfolgs!

Liebe Tischfußball-Enthusiast*innen und treue Fans, wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass der TFBÖ Youtube Channel kürzlich die beeindruckende...

Tischfußball Leonhart Masters im Pielachtal – Ein Rückblick auf das Spektakel vom 12.-14.01.2024

Die Kirchberghalle im malerischen Pielachtal war vom 12. bis 14. Januar 2024 Schauplatz eines hochkarätigen Tischfußballturniers, dem 2. Austrian Leonhart...

Beste Österreicher*innen im ITSF Jahresranking 2023

Zum besten Spieler der Welt krönte sich Tony Spredeman (USA), der das Einzel sowie Doppel Ranking für sich entscheiden konnte;...