Das sind die wichtigsten Tischfußball Vereine Österreichs….

Der TFBÖ hat in den nächsten Jahren viel vor. Um ein vollwertiges Mitglied in der anerkannten Sportlandschaft zu werden hat unser Verband die herausfordernde Aufgabe seine Struktur und Mitgliederanzahl um ca. 2-3 Mal zu vergrößern. Aktuell sind wir als assoziiertes Mitglied ohne Stimm- und Förderrecht gelistet. Jeder Verein, jeder neue Spieler*in ist ein Puzzle vom großen Ganzen und trägt dazu bei wie es mit Tischfußball als Sport in Österreich weitergeht.

Die hervorragende und kontinuierliche Arbeit der Vereine ist in der Tat von entscheidender Bedeutung, um die Ziele des Tischfußballbundes Österreich zu erreichen. Gesunde und aktive Vereine bilden das Fundament für eine florierende und wachsende Tischfußballgemeinschaft. Wem das 2023 am besten gelungen ist seht ihr hier:

1. ASKÖ SEEN (41 Lizenzen) – WIEN

Bleibt knapp auf dem ersten Platz. Und ist nach 2022 auch im Jahr 2023 der größte Verein Österreichs.

2. SPORT UNION TFC-PIELACHTAL (40 Lizenzen) – NÖ

Der Championsleague Sieger aus dem Pielachtal hat einen Platz gutgemacht und befindet sich auf dem zweiten Platz.

3. WIENER SPORT-CLUB (38 Lizenzen) – WIEN

Wiener Sport-Club auf dem dritten Platz, einen Platz verloren.


4. HUNTING IGELS GRAZ (28 Lizenzen) – STMK

Die Hunting Igels aus Graz haben die meisten Plätze gutgemacht und befinden sich nun auf dem vierten Platz (von 9 auf 4).

5. TFC MÜHLVIERTLER PIRATES (27 Lizenzen) – OÖ

Der neue Verein Mühlviertler Pirates aus Oberösterreich hat sich auf Anhieb den fünften Platz erkämpft.

6. ASKÖ TFC-TWISTERS (18 Lizenzen) – OÖ

Die Twisters aus Oberösterreich haben 2 Plätze verloren und befinden sich nun auf dem sechsten Platz.

7. ASKÖ TFC-TIKTAK (18 Lizenzen) – WIEN

TFC-Tiktak aus Wien ist um einen Platz zurückgefallen und befindet sich nun auf dem siebten Platz.

8. TISCHFUSSBALLCLUB VILLACH (17 Lizenzen) – KTN

Der Tischfußballclub Villach aus Kärnten hat im Vergleich zum letzten Jahr eine Steigerung verzeichnet und befindet sich nun auf dem achten Platz.

8. TFC-VIENNA FOOSCATS (16 Lizenzen) – WIEN

Die Vienna Fooscats aus Wien teilen sich den achten Platz und sind um einen Platz zurückgefallen.

10. TFC-HEAVY ROTATION (15 Lizenzen) – SBG

Heavy Rotation aus Salzburg ist im Vergleich zum letzten Jahr um zwei Plätze zurückgefallen und befindet sich nun auf dem zehnten Platz.

Der Dachverband möchte die getätigte Arbeit der TOP Vereine 2023 würdigen und wird diese zu einem eigenen Ehrungsevent einladen!

0

Aktuelle Beiträge

philoro Bundesliga 2024 – 50 Teams spielen um den Titel

Es scheint, als ob der Tischfußball in Österreich immer beliebter wird, da die Bundesliga für das Jahr 2024 abermals einen...

Erstmals in der Geschichte: TFBÖ richtet eigene Österreichische Meisterschaften für Junior*innen aus!

Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat sich der Tischfußballbund Österreich (TFBÖ) stets darauf konzentriert, den Sport auf nationaler Ebene...

TFBÖ Youtube Channel erreicht beeindruckende 1000 Abonnent*innen – Eine Reise durch die Höhen des Erfolgs!

Liebe Tischfußball-Enthusiast*innen und treue Fans, wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass der TFBÖ Youtube Channel kürzlich die beeindruckende...

Tischfußball Leonhart Masters im Pielachtal – Ein Rückblick auf das Spektakel vom 12.-14.01.2024

Die Kirchberghalle im malerischen Pielachtal war vom 12. bis 14. Januar 2024 Schauplatz eines hochkarätigen Tischfußballturniers, dem 2. Austrian Leonhart...

Beste Österreicher*innen im ITSF Jahresranking 2023

Zum besten Spieler der Welt krönte sich Tony Spredeman (USA), der das Einzel sowie Doppel Ranking für sich entscheiden konnte;...